Gib immer einen "Reason Why" an

Ein klassischer Fehler, der im Marketing immer wieder begangen wird: Deinen Kunden keinen “Reason Why” präsentieren.


Der Markt möchte stets alles wissen. Menschen sind regelrecht gierig nach Informationen. Fest steht, Kaufentscheidungen werden zuerst mit dem Bauch (Emotionen) getroffen, anschließend aber mit der Logik begründet. Das eine kann ohne das andere also nicht.


Beispiele:


Warum ist Dein Produkt qualitativ besser als das Deiner Konkurrenten? (Reason Why: Weil Du über eine Qualitätssicherung verfügst die ihresgleichen sucht oder weil Du Dir als Unternehmer jedes Deiner Produkte selbst ansiehst und es auf Herz und Nieren überprüfst)


Warum ist Deine Dienstleistung besonders einzigartig und teurer als der Durchschnitt? (Reason Why: Weil Du über exzellentes Fachwissen verfügst und Deine Kunden bereits im ersten Monat der Zusammenarbeit mit Dir einen positiven ROI einfahren)


Unterstreiche insbesondere die Benefits Deines Produktes/Deiner Dienstleistung und überfordere die Menschen nicht mit komplexen Features oder fachspezifischen Details. Verwandle Features in Benefits und betone immer, was für Deinen Kunden drin ist und was für ihn dabei rausspringt. Wie gestaltest Du sein Leben besser und warum?